Gruppenwallfahrten

sacrament1kleinerFür Einzelpilger ist die Kapelle „Unsere Liebe Frau vom Verschlossenen Garten“ während der Wallfahrtssaison vom 1. Mai bis zum 15. September täglich von etwa 6:00 bis 20:30 Uhr geöffnet, außerhalb der Saison von 9:00 bis 17:00 Uhr. Aber auch Gruppen, die eine Wallfahrt zur „Betrübten Mutter von Warfhuizen“ machen wollen, sind selbstverständlich von Herzen willkommen! Weil die Kapelle allerdings zugleich auch Teil der ortsansässigen Einsiedelei ist, gelten einige Einschränkungen und Regeln. Der Einfachheit halber führen wir sie hier der Reihe nach auf:

1. Gruppen müssen sich mindestens zwei Wochen vor dem ins Auge gefassten Termin unter folgender Adresse schriftlich anmelden: Broederschap Onze Lieve Vrouwe van de Besloten Tuin, Baron van Asbeckweg 13, 9963PA Warfhuizen. Auch per E-Mail an broederschap@beslotentuin.nl ist eine Anmeldung möglich. Auch, wenn eine Gruppe dem Stundengebet des Bruders beiwohnen möchte, muss sie sich anmelden, u. a. im Zusammenhang mit der Vervielfältigung von Übersetzungen (alle Gebetsstunden sind vollständig in Latein), für die Kopierkosten anfallen.

2. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Anzahl der Sitzplätze in der Klausenkapelle auf ungefähr 60 beschränkt ist. Wenn man mit jüngeren Menschen kommt, die auf dem Boden sitzen können, passen ungefähr 100 Personen ins Kirchenschiff (vor der Klausurschranke). Falls die Anzahl der Pilger höher ist, können wir für Sie mit der 2 km entfernten Pfarrkirche „Hl. Bonifatius“ in Wehe-den-Hoorn Kontakt aufnehmen. Nach der hl. Messe dort können Sie nach Warfhuizen kommen, um Maria zu ehren. Die Pfarrei wird wahrscheinlich ein Nutzungsentgelt für das Gebäude erheben (bitte mit der Kirchenverwaltung absprechen).

3. Einfache Prozessionen (nur mit einem Kreuz und Fahnen, abends auch mit Öllampen) von Wehe-den-Hoorn nach Warfhuizen (2 km) sind guter Brauch geworden. Die Bruderschaft leiht Ihnen gerne die nötigen Sachen. Für Lichterprozessionen nach Sonnenuntergang fällt eine Vergütung von € 1,– pro Person an (Lampenöl und Miete der Sturmlaternen). Prozessionen mit mehr als 100 Personen müssen bei der Zivilgemeinde de Marne angemeldet werden, was durch die Bruderschaft erfolgen kann.

Misdienaars_intrede_kleiner4. Priester, die in Warfhuizen zu Gast sind, passen sich an die liturgischen Regeln der Klause an: „Wer bei einem anderen zu Gast ist, lässt sein eigenes Zeremoniale zu Hause.“
• Während der Benutzung der Kapelle ist ein Küster der Bruderschaft anwesend, um Ihnen bei allem Nötigen zu helfen. Es ist nicht gestattet, in der Sakristei selbst die Schränke zu durchsuchen.
• Der Tabernakel in der Kapelle ist ein kompliziertes Konstrukt aus dem 18. Jh. und hat seinen eigenen Willen. Darum wird er nur durch den Bruder oder den Küster der Bruderschaft geöffnet.

5. Das Tagzeitengebet des Klausners wird jederzeit respektiert.

6. Die Klausur des Bruders wird jederzeit respektiert. Man bleibt (außer Priestern und Altardienern) außerhalb der Klausurschranke und draußen außerhalb der Umzäunungen und Ketten.

7. Für Gruppen mit vielen Rollstuhlfahrern wird eine Sonderregelung vereinbart. Bitte nehmen Sie dazu mit der Bruderschaft Kontakt auf.

8. Innerhalb der Kapelle sowie außen in unmittelbarer Nähe zur Tür gilt jederzeit (außerhalb der Liturgie) striktes Silentium.