Klausenkapelle

kapel binnenDie Wallfahrtskapelle von Warfhuizen ist Teil einer Einsiedelei. Manchmal fragen uns Menschen: Warum ist denn da so ein großes schmiedeeisernes Gitter quer durch die Kirche? Habt ihr Angst vor Einbrechern?

Nein, Angst vor Einbrechern haben wir nicht. Denn die Kapelle funkelt und glitzert zwar ziemlich, aber richtige Kostbarkeiten gibt es dort nicht. Das Gitter hat denn auch nichts mit der Sicherheit des Inventars zu tun. Es trennt vielmehr den Lebensbereich des Eremiten von der Außenwelt ab. So ein Gitter nennen wir in der römisch-katholischen Kirche Klausurschranke. Es ist nun nicht so, dass der Bruder dahinter eingeschlossen ist – der Kerl hat ganz normal einen Schlüssel. Die Klausurschranke ist eher als Hilfe für ihn gedacht, als Schutz für sein Leben in Stille und Zurückgezogenheit.

Dass die Gnadenkapelle gleichzeitig eine Klausenkapelle ist, bringt einige zusätzliche Verhaltensregeln mit sich. So wird von Ihnen erwartet, dass Sie (außerhalb von Gruppenwallfahrten) ganz still sind und nicht hinter die Klausurschranke in der Kapelle kommen. Gleiches gilt außerhalb der Kapelle hinsichtlich der Umzäunungen und Ketten.